Folge 55: Forex Trading (Teil 2) – die Regel No. 1

Für mobile findest Du die Episode bei:

Oder Du nutze meinen Webplayer:

Worum geht es in der Folge

Im zweiten Teil meines Interviews mit Forex Master Mind Mario Kofler geht es diesmal ans Eingemachte. Die Regel und Methoden die Du hier hörst sind Dir vielleicht gar nicht neu aber in diesem neuen Zusammenhang können sie Dir wirklich dabei helfen profitabel zu werden.

 

Themen in dieser Folge:

  • Warum Trading und Unternehmertum dicht bei einander liegen?
  • Wie Du Dein Anfänger-Mindset überwinden kannst
  • Warum Du eine Watchlist brauchst?
  • Was ist eine Forex-Constitution und wie macht sie dich zum disziplinierten Trader?
  • Was haben Trading und ein Casino gemeinsam?

Show Notes

Hast Du jetzt Lust mit dem Forex Trading zu starten?

Dann schau mal bei Marios kostenlosen Training Programm vorbei. Hier findest Du eine komplette Forex-Ausbildung von Experten.

Forex Trading mit GKFX Europe

Falls Du Lust hast Deine Fähigkeiten mit einem Demoaccount oder einem gebührenfreien Echtgeldkonto zu testen, dann bietet Dir GKFX Europe gute Konditionen.

Mehr darüber und Zugang zum umfangreichen Schulungsmaterial findest Du hier:

Marios Forex Trading Weisheiten in dieser Folge:

Weniger traden bedeutet nicht weniger Gewinn, sondern auch weniger Verlust.

Sehen jeden Trade wie eine Unternehmensgründung.

Achte auf ein Chance/Risiko-Verhältnis von 3:1.

Ermittle dafür ein realistisches Kursziel.

Plane so, dass Du keine Trefferquote über 50% brauchst.

Habe das Mindset, dass Du nichts beeinflussen kannst.

“Was kannst Du beim Casino beeinflussen?” “Ob Du rein gehst oder nicht!”

REGEL NUMMER EINS:

Bewerte also Deine Trades, danach ob ein gutes Chance/Risiko-Verhältnis möglich ist. Ist das nicht gegeben, verzichtest Du auf den Trade!

Suche also nach qualitativen Trades, statt nach vielen Trades.

H4 (4-Stunden-Chart) ist eine gute, entspannte Zeiteinheit.

Schreibe dir deine potenziellen Trades auf eine Watchlist. Auf dieser Watchlist schreibst Du dir Einstiegskriterien.

Eröffne nur Trades, die vorher auf deiner Watchlist standen. Diese Bürokratie hält dich von Schnellschüssen ab.

Spontane Trades schreibst Du erst in die Watchlist und erst dann gehst Du sie ein.

Halte dein Trading-Journal einfach.

Lese keine Bücher für Anfänger, wenn Du ein Profi werden willst.

Mach kein Strategie-Hopping, weil du dann immer bei Null anfängst und so immer ein Anfänger bleibst. Suche dir einen Handelsansatz der dir gefällt und arbeite damit.

Wenn die Strategie gerade nicht funktioniert, kann es am Zeitpunkt liegen. Arbeite daran und entwickel die Strategie weiter.

Mach dir eine Liste mit allen Trading-Fehlern die Du machst. Schreibe sie dir auf eine große Tafel und schau sie dir jeden Tag an.

Gehe locker mit deinem Trading um. Nicht zu emotional, nicht zu aggressiv, nicht zu wütend. Selbstdisziplin ist wichtig aber sei nicht zu hart mit dir.

Sehe dich viel mehr als einen Mitarbeiter in deiner “Tradingfirma” der zuverlässig ist. Behandle dich selbst so, wie du als Mitarbeiter in dieser Firma behandelt werden möchtest.

Schreibe dir eine Forex-Verfassung (FX Constitution) in der du deine Handelsreglen festlegst und hänge sie an die Wand, wo du sie immer sehen kannst.

Forex Trading Ressourcen

Link zu Marios Watchlist

Google-Sheets

Google ändert manchmal die URL von Google Sheets. Am besten Du googlest das einfach.

Wenn Dir der Podcast gefällt gebe mir bitte eine Bewertung bei Itunes:

Das motiviert mich mit Start Up Trading weiter zu machen und hilft anderen Tradern dabei den Podcast zu finden.

Start Up Trading bei Itunes

 

Außerdem würde ich mich über ein Like auf Facebook freuen:

https://www.facebook.com/startuptradingPodcast/

Dieser Podcast ist keine Anlageberatung. Du bist für Deine Anlageentscheidungen selbst verantwortlich! Alles was ich hier sage ist meine persönliche Meinung bzw. die Meinung meiner Gäste.

Bitte beachte den Disclaimer am Anfang des Podcasts der wichtige Informationen für dich enthält.

Interessenkonflikt: in den genannten Werten bin ich selbst investiert.

Vorheriger Beitrag
Folge 54: Forex
Nächster Beitrag
Folge 56: Rüstungsaktien Teil 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

*

Menü